Sie sind hier: Aktuelles
2. April 2014

Stadt Leipzig stellt Mittel für 1.000 neue Bäume ein


(Foto: Nordreisender, www.photocase.de)

Mit 46 Maßnahmen hat sich Leipzig im Luftreinhalteplan verpflichtet, für bessere Luft in der Stadt zu sorgen. Dumm nur, dass viele Maßnahmen schleppend oder kaum vorangehen. Dabei müssen sie bis zum Jahr 2015 umgesetzt sein, um ein Strafverfahren zu vermeiden.

Die Leipziger GRÜNEN konnten nun erreichen, dass die Stadt Leipzig Finanzmittel für neue Bäume einstellt. Denn eine der 46 Maßnahmen ist es, bis 2015 5.000 neue Bäume im Straßenraum zu pflanzen. Dabei soll der Altbaumbestand erhalten werden. Der Leipziger Umweltbund Ökolöwe e.V. in Leipzig kritisiert, dass 1.000 Bäume im Jahr 2014 lediglich dem nötigen Jahresmittel entsprechen.

Es gibt also noch keinen Grund zum Feiern aber ein Anfang ist jedenfalls gemacht! 

Apropos Ökolöwe: Er bittet alle Leipzigerinnen und Leipziger um Mithilfe. Wer unbepflanzte Baumscheiben in seinem Stadtteil oder woanders in Leipzig gesehen hat, kann diese dem Ökolöwen melden (bitte die Stelle so genau wie möglich beschreiben - mit Straßenangabe und am besten Hausnummer). Er leitet die freien Stellen an die Stadtverwaltung weiter.

Kontakt Ökolöwe


Landtagsfraktion . Wir sind Klima . Hochschulreform . Mobilität . Baumschutz . Landesverband . DAKS