Sie sind hier: Bäume und Lebensqualität > Lebensraum

Landschaftsökologische Aufgaben

Bäume sind Lebensraum für Tiere und andere Pflanzen. Sie sind Nahrungsquelle oder Nahrungsspeicher einzelner Tierarten, je nach Baumart. So bietet z.B. die Schwarzerle Lebensraum für über 150 Insektenarten, 75 Schmetterlingsarten, mehrere Dutzend Vogelarten und über 70 Großpilzarten.

Den besten Lebensraum für zahlreiche einheimische Tier- und Pflanzenarten bieten Gehölzarten, die der potentiell natürlichen Vegetation (PNV) am meisten entsprechen (Listen für die gebieteinheimischen Baumarten sind beim Umweltamt Ihrer Stadt oder Ihres Landkreises erhältlich). Und selbst Totholz an Bäumen ist ein untrennbarer Bestandteil gehölzdominierter Landschaftsbestandteile und zugleich wichtiger Lebensraum für viele geschützte Fledermäuse, Vögel, Insekten wie auch für Pilze. So leben zum Beispiel allein auf den Weidenarten im Land Brandenburg 550 Arten holzgebundener Käfer (Möller, G. (Berlin)).

 

Linkliste

weiterführende Literatur

  • H. Leser: Landschaftsökologie. UTB-Taschenbuch, Ulmer-Verlag, Stuttgart 1997
  • C. Troll: Landschaftsökologie (Geoecology) und Biogeocoenologie. Eine Terminologische Studie. 1970, S. 9-17
  • U.Steinhardt, O.Blumenstein, H.Barsch: Lehrbuch der Landschaftsökologie. Elsevier GmbH, Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2005
  • Stegner, J., Strzaelczyk, R.: Der Juchtenkäfer – eine prioritäre Art der FFH-Richtlinie, Handreichung für Naturschutz und Landschaftsplanung, 2006, ISBN 978-3-00-019809-0 
  • Möller, G.: Schadsymptom oder Wertstoff? Lebensraum Alt- und Totholz, in Naturmagazin Nr. 6/2004
  • Möller, G.: Entwurf einer Richtlinie zum Umsetzung ökologisch-naturschutzfachlicher Ziele im öffentlichen Wald, Berlin 
  • Möller, G.: Großhöhlen als Zentren der Biodiversität, Berlin
  • Möller, G.: Holzbewohnende Insekten und Pilze in der Weichholzaue, Berlin 
  • Möller, G.: Lebensraum Totholz an Park- und Straßenbäumen, Berlin
  • WWF: Deadwood – living forests, The importance of veteran trees and deadwood to the biodiversity, Gland (CH), 2004 

JOHANNES LICHDI

Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
01067 Dresden
Phone: 0351 / 493 48 40
Fax: 0351 / 493 48 09
Hjemmeside

 

GISELA KALLENBACH

Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
01067 Dresden
Phone: 0351 / 493 48 49
Fax: 0351 / 493 48 09
Hjemmeside

 

Landtagsfraktion . Wir sind Klima . Hochschulreform . Mobilität . Baumschutz . Landesverband . DAKS