Sie sind hier: Bäume und Lebensqualität > Luftreinigung

Luftreinigung

Bäume binden feste Verunreinigungen sowie Schadstoffe und tragen so zu einer Luftverbesserung bei. Ein Fichtenforst von 1 ha Fläche kann so in einem Jahr 32 t Staub aus der Luft filtern, wo dieser dann bei Niederschlägen in den Boden abgeleitet wird (nach HILLIER 1995).

Ein Park kann 85% der Schwebstoffe der Luft ausfiltern. Straßenbäume können bis zu 70% der Verunreinigungen und Schadstoffe binden und tragen so wesentlich für eine Luftverbesserung bei. Selbst im Winter - also auch im laublosen Zustand - werden noch 60% dieser Werte erreicht.

Besonders bei windschwachen Wetterlagen sorgen Bäume auch für eine gute Durchlüftung der Städte. Die verschmutzte Warmluft steigt nach oben und wird von der von den Bäumen gereinigten und abgekühlten ersetzt. Durch den dabei entstehenden „Flurwind“ wird die Stadt bei windschwachen Wetterlagen entlüftet bzw. mit Frischluft versehen. (Malek, Wawrik 1985)

JOHANNES LICHDI

Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
01067 Dresden
Phone: 0351 / 493 48 40
Fax: 0351 / 493 48 09
Hjemmeside

 

GISELA KALLENBACH

Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
01067 Dresden
Phone: 0351 / 493 48 49
Fax: 0351 / 493 48 09
Hjemmeside

 

Landtagsfraktion . Wir sind Klima . Hochschulreform . Mobilität . Baumschutz . Landesverband . DAKS